Stand: 1.1.2017
1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) der Fairsport Association, Flughofstrasse 39, 8152 Glattbrugg, (nachfolgend “FAIRSPORT”) gelten für sämtliche über den VOXPLAY Online Shop (nachfolgend “Online Shop”) getätigten Warenbestellungen sowie abgeschlossenen Verträge mit FAIRSPORT. FAIRSPORT behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen der vorliegenden AGB vorzunehmen. Massgeblich ist die zum Zeitpunkt der Warenbestellung gültige, abrufbare Version der AGB, die nicht einseitig abgeändert werden kann.
Diesen AGB entgegenstehende Bestimmungen oder allgemeine Bedingungen des Kunden oder von Drittpersonen erlangen keinerlei Gültigkeit. Die AGB gelten auch dann ausschliesslich, wenn FAIRSPORT nach der Kenntnisnahme von abweichenden Bestimmungen oder allgemeinen Bedingungen vorbehaltslos seine Leistungen erbringt.
2. Angebot / Vertragsabschluss
Sämtliche Informationen zum Angebot sind für FAIRSPORT unverbindlich und stellen keinen Antrag im Rechtssinn dar. FAIRSPORT behält sich jederzeitige Angebotsänderungen, d.h. Sortiments- und Preisänderungen, ausdrücklich vor. Abbildungen in Warenkatalogen, Prospekten, Werbung, im Online Shop usw. dienen ausschliesslich der Illustration und sind für FAIRSPORT unverbindlich.
Durch Absendung der Warenbestellung im Rahmen des Bestellvorgangs des Online Shops (durch Anklicken des Buttons “bestellen”) gibt der Kunde eine ihn bindende Offerte ab, die er nicht mehr ändern kann. Eine allfällige Bestellbestätigung per E-Mail stellt keine Annahme der bindenden Offerte des Kunden dar und es kommt damit noch kein Vertrag zustande. Erst durch Zusendung der durch den Kunden bestellten Ware durch FAIRSPORT an den Kunden kommt ein Vertrag zustande.
Im Falle einer Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware behält FAIRSPORT sich ausdrücklich vor, nicht zu liefern. In diesem Fall wird der Kunde unverzüglich darüber informiert und bereits erhaltene Gegenleistungen werden durch FAIRSPORT so rasch als möglich zurückerstattet.
Die Preisangaben im Online Shop sind Schweizer Franken (CHF) oder EURO (EUR) und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer von 8%. Bei einem Versand ins Ausland wird keine Mehrwertsteuer erhoben, wobei diesfalls für den Besteller allenfalls noch Verzollungskosten anfallen können. Die Versandkosten sind immer zusätzlich zu bezahlen. Es gilt der jeweilige Preis zum Zeitpunkt der Bestellung. Das Mindestalter für Bestellungen im Online Shop beträgt 18 Jahre.
3. Identität des Vertragspartners
Der Vertrag kommt mit FAIRSPORT zustande, soweit nicht ausdrücklich anders angegeben. Die Adresse lautet wie folgt:
FAIRSPORT Association
Voxplay Online Shop
Flughofstrasse 39
CH- 8152 Glattbrugg
Tel. +41 (0)44 829 2250 (Mo. bis Fr. 8.00-17.00)
Fax. +41 (0)44 829 2251
E-Mail: service@voxplay.com
4. Lieferung
Die Lieferung der Ware erfolgt durch einen von FAIRSPORT beauftragten Transporteur an die durch en Kunden im Rahmen des Bestellvorgangs gewünschte Adresse. Die Versandkosten trägt grundsätzlich der Besteller. Massgeblich sind die Angaben zu den Versandkonditionen innerhalb des Bestellvorgangs im Online Shop, wobei Änderungen dieser Versandkonditionen jederzeit möglich sind.
Die Angaben zu den Lieferzeiten von Waren innerhalb des Bestellvorgangs im Online Shop sind unverbindlich und können durch FAIRSPORT jederzeit, auch nach Eingang der bindenden Offerte des Kunden bzw. nach Versand der automatischen Bestellbestätigung per E-Mail, geändert werden.
5. Zahlung
Die Zahlung durch den Kunden kann lediglich per PayPal erfolgen.
6. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrags durch den Kunden Eigentum der FAIRSPORT. FAIRSPORT ist berechtigt, einen Eintrag des Vorbehalts im Eigentumsvorbehaltsregister vorzunehmen.
7. Mängelrüge / Gewährleistung
Der Kunde hat die bestellte Ware nach deren Ablieferung durch den Transporteur unverzüglich auf Mängel zu prüfen. Mängelrügen sind sofort, spätestens jedoch innert 14 Tagen nach Auslieferung der Ware an den Kunden, durch den Kunden sowohl gegenüber dem Transporteur wie gegenüber FAIRSPORT geltend zu machen. Mängel, die bei der sofortigen ordnungsgemässen Prüfung des Kunden nicht erkennbar waren (versteckte Mängel), müssen unverzüglich nach deren Entdeckung
sowohl gegenüber dem Transporteur wie gegenüber FAIRSPORT gerügt werden.
FAIRSPORT übernimmt die Gewährleistung für Mängelfreiheit der bestellten Ware während einer Frist von 2 Jahren. Die 2-Jahresfrist beginnt mit der Absendung der bestellten Ware an den Kunden zu laufen. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der Gewährleistung unterliegen, unter der Voraussetzung einer rechtzeitigen Mängelrüge des Kunden kostenlos behoben. Die Gewährleistungsansprüche des Kunden sind beschränkt auf Ersatzlieferung oder Mängelbehebung
unter Ausschluss sämtlicher etwaiger anderen Ansprüche, insbesondere allfälligen Schadenersatzes für direkte (unmittelbar) oder indirekte (mittelbare) Schäden. FAIRSPORT entscheidet in eigenem Ermessen über Ersatzlieferung oder Mängelbehebung. Der Gewährleistungsanspruch erlischt für Schäden infolge unsachgemässer Behandlung und Verwendung der Ware.
Im Falle eines Irrtums bei der Preisbekanntgabe oder den Warenbeschreibungen ist FAIRSPORT nicht an die falsche Angabe gebunden.
8. Datenschutz
FAIRSPORT ist der Schutz der persönlichen Daten des Kunden wichtig. Nähere Informationen zum Umgang von FAIRSPORT mit Daten finden sich in den Datenschutzbestimmungen von FAIRSPORT.
9. Haftung
FAIRSPORT schliesst für sämtliche direkten (bzw. unmittelbaren) und indirekten (bzw. mittelbaren) Schäden, die durch die Nutzung des Online Shop bzw. im Rahmen von Warenbestellungen oder Vertragsabschlüssen über den Online Shop entstehen, die Haftung im gesetzlich zulässigen Mass aus.
Insbesondere schliesst FAIRSPORT jede Haftung für leichte und mittlere Fahrlässigkeit aus. Auch übernimmt FAIRSPORT keinerlei vertragliche oder ausservertragliche Haftung für Schäden, die durch zur Leistungserbringung beigezogene Hilfspersonen verursacht werden.
10. Weitere Bestimmungen
10.1. Anwendbares Recht / Gerichtsstand
Sämtliche Rechtsverhältnisse zwischen dem Kunden und FAIRSPORT unterstehen schweizerischem Recht. Das Wiener Kaufrecht findet keine Anwendung.
Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit den Rechtsverhältnissen zwischen FAIRSPORT und dem Kunden ist für einen Konsumenten Glattbrugg oder der Wohnsitz des Konsumenten. Im Übrigen sind die Gerichte von Bülach für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Rechtsverhältnissen zwischen FAIRSPORT und Kunden ausschliesslich zuständig.
10.2. Salvatorische Klausel
Kommentiert [1]: müssen wir noch machen, was hat Ochsner für Bestimmungen? Sollten einzelne Bestimmungen der AGB ungültig oder unwirksam sein oder werden oder sollten die AGB eine unvorhergesehene Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und der AGB insgesamt unberührt. An die Stelle von unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen tritt das dispositive Gesetzesrecht.